Gärten in Lothringen & Saarland 08.08.-15.08.2020

Gärten ohne Grenzen, 8 Tage

 

Das Dreiländereck Frankreich, Luxemburg und Deutschland ist zu Unrecht viel zu wenig bekannt, denn die Region hat viel Charme, Kultur und Offenheit. Wir bekommen einen Eindruck vom savoir vivre, denn Frankreich ist nah. Das macht sich auch im Stadtbild von Saarbrücken bemerkbar, überall wird französisch gesprochen, in Straßencafés und Restaurants gut gegessen und getrunken. Die Saar schlängelt sich durch das Land und die Saarschleife gilt als landschaftliches Wahrzeichen. Die Region hat ein bedeutendes Naturerbe und eine reiche Gartentradition vorzuweisen – wir können sie auf dieser Reise gemeinsam entdecken!

 

Im Dreiländereck

von Saarland, Lothringen und Luxemburg gibt es seit vielen Jahren den Zusammenschluss Gärten ohne Grenzen. Seit 1998 haben sich mehr als 20 Gärten grenzübergreifend zusammengetan. Von historischen bis zu zeitgenössischen Anlagen hat die Region gärtnerisch einiges zu bieten. Die reiche Gartentradition Ostfrankreichs und des Saarlandes zeigt sich darüber hinaus in vielen kleinen und großen Privatgärten, die ihre Türen für uns öffnen.

 

Der Garten der Sinne

ist ein Garten mit verschiedenen, modern gestalteten Räumen in Merzig. Der Seegarten in Losheim versucht sehr gelungen das Zusammenspiel von Freizeitvergnügen und Gartenerlebnis in großem Maßstab – nämlich auf 5 Hektar – u.a. mit üppigen Staudenbereichen erlebbar zu machen.

Der deutsch-französische Garten

in Saarbrücken steht als Beispiel der Gartenkultur der 1960er Jahre mittlerweile unter Denkmalschutz, auch der kleine Schlossgarten und ein innerstädtischer Kirchengarten sind sehenswert. Nicht zu vergessen die besonderen Gärten und Parks, die auf die industrielle Geschichte der Region verweisen. So der Garten der Fayencen in Saargemünd, der Bezug nimmt auf die Keramiken, die hier einmal hergestellt wurden. Oder Das Paradies, die Außenanlagen, die auf dem Gelände der Völklinger Hütte entstanden sind und sich mit dem Verhältnis von Industrie und Natur auseinandersetzten.

 

Und noch mehr Gärten

Die Gärten des Chateau La Grange beeindrucken durch prächtige Gräser und Staudenpflanzungen.Im zauberhaften Ort Rodemack - auch Carcassone des Nordens genannt - erwartet uns ein kleiner mittelalterlicher Garten und der Jardin Mediterrané hat besonderen Charme und überrascht durch seine ungewöhnliche Pflanzenvielfalt.
Im Osten der Region gibt es in Zweibrücken ein wunderbares Rosarium, das weit mehr ist, als eine Rosensammlung. Es wartet auf mit Themengärten und weitläufigen Stauden- und Gehölzbereichen.
Einige Privatgärten zeugen von der Phantasie und dem Engagement der Gartenbesitzer und bescheren uns ganz besondere Eindrücke, seien es nun japanische Einflüsse, das Zusammenspiel von Kunst und Garten oder Einbeziehung der landschaftlichen Besonderheiten in die Gestaltung des Gartens.

 

Unsere Reiseleiterin Cordula Hamann

aus Bremen hat diese Reise liebevoll ausgearbeitet und wird sie selbst begleiten. Das Reiseprogramm lässt immer wieder Zeit für kleine Ruhepausen und für eigene Entdeckungen. Cordula Hamann. Im Juni 2019 erschien ihr neues Buch zu Gärten in dieser Region.

 

Unterkunft / Fahrt

Unsere erste Unterkunft für fünf Nächte liegt in der Landeshauptstadt Saarbrücken. Im Anschluss verbringen wir drei weitere Übernachtungen in einem familiär geführten ****Hotel in Weiskirchen, eine kleine Gemeinde am Rande des saarländischen Hochwaldes, ca. 50 km von Saarbrücken entfernt. Beide Standorte ermöglichen uns kurze Anfahrten zu unseren Tagesausflügen.
Unser Reisebus startet morgens in Braunschweig, weitere Zustiege sind in Hannover und in Frankfurt/Flughafen möglich. Schon unsere Anreise nach Saarbrücken werden wir mit einem Gartenerlebnis an der Wegstrecke beginnen, können uns gemächlich auf unser Reiseziel einstimmen und lernen uns schon auf der Fahrt kennen – Urlaub von Anfang an!

Reisetermin: 08.08. - 15.08.2020

 

Preis: 1.190 € pP im DZ, EZ + 190 €

Zubuchbare Leistungen : Zugticket zum Abfahrtsort

 

Leistungen:

- Busfahrt ab Braunschweig / Hannover / Frankfurt-Flgh.
- Hotelübernachtungen im Zwei-Bett-Zimmer inkl. Frühstück
- Ausflüge und alle Eintritte lt. Programm
- fachkundige Reisebegleitung

 

Nicht enthaltene Leistungen
- weitere Verpflegung

 

TeilnehmerInnen
Min. Teilnehmerzahl: 15
Max. Teilnehmerzahl: 26

Programmhinweise
Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkung nur bedingt geeignet, bitte sprechen Sie uns im Einzelfall dazu gern an.

 

Hinweis
Diese Reise wird von einem befreundeten Reiseveranstaqlter durchgeführt, Beratung und Buchung über Henning Lange, Kunst.Kultur.Reisen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann der Reiseveranstalter die Reise bis spätestens 3 Wochen vor Reisebeginn absagen.

 

Genereller Hinweis

Diese Reise wird von einem befreundeten Reiseveranstalter durchgeführt. Aber: Wir hätten

diese Fahrt genauso geplant und nicht besser durchführen können. Sie entspricht unserer Art
zu Reisen und wird genauso liebevoll und herzlich begleitet.
 
Anmeldungen unter 0531 / 6180007 oder lange@kunst-kultur-reisen.net

Henning Lange Kunst.Kultur.Reisen.
Eiermarkt 3
38100 Braunschweig

 

Kontakt
Telefon: 0531 6180007 0531 6180007
Fax: 0531 6180058
E-Mail: lange@kunst-kultur-reisen.net

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Henning Lange Kunst.Kultur.Reisen.