Tagesfahrt

Hannover - 150 Jahre Max Slevogt, 15.11.2018

Das Landesmuseum Hannover besitzt die weltweit bedeutendste Sammlung des »Dreigestirns des deutschen Impressionismus«: Max Liebermann, Lovis Corinth und Max Slevogt. Slevogt war der jüngste und vielseitigste Künstler dieses Trios, dem das WeltenMuseum erstmals eine große Ausstellung widmet.

Anlässlich des Jubiläums präsentiert das Landesmuseum Hannover 150 eindrucksvolle Werke, stellvertretend für jedes Jahr. Dabei ergänzen hochkarätige Leihgaben aus nationalen und internationalen Museen herausragende Gemälde, Zeichnungen und Drucke aus der eigenen Sammlung. Die werkreiche Retrospektive zeichnet ein vollständiges Bild eines der wichtigsten deutschen Künstler seiner Zeit.

Mehrtagesfahrt

Venedig, 05.11. - 09.11.2018

Unser Klassiker der Reisen. Nirgends waren wir so oft wie in Venedig. Das ist aber auch kein Wunder, denn die Stadt ist so ungewöhnlich, erzählt soviel Geschichte(n), hat so viel Kunst zu bieten, Kulinarik, Musik, Lebensart. Je öfter man dort ist, umso mehr verliebt man sich in die Stadt und die Menschen.  Es fängt schon mit der Anreise an: die letzte Etappe legen wir mit dem Boot zurück und nähern uns Venedig auf die Weise, wie es schon Goethe und zig andere vor ihm taten. Und gleich baut sich diese einzigartige und nur für Venedig typische Silhouette der Stadt auf. Überall Wasser und Kanäle, mittendrin farbenprächtige Palazzi, Wohnhäuser und viele, viele unterschiedlichste Kirchenbauten. Man erkennt sofort: hier trafen und treffen unterschiedliche Kulturen und Einflüsse aufeinander. Die Stadt ist ein einziges Museum. Bei unseren Spaziergängen durch die unterschiedlichen Stadtteile erleben wir verborgene Schätze abseits der Touristenpfade. Besonderer Höhepunkt: Der Besuch der Markuskirche, nur für uns alleine ohne andere Besucher, nähern wir uns abends durch den Küstereingang  und erleben ein einzigartiges, bewegendes Erlebnis. Die Kirche ganz still und dunkel (nicht wie tagsüber voller Menschen und Trubel) wird langsam erhellt und es offenbaren sich uns andächtig die herrlichen Goldmosaike aus byzantinischer Zeit. Unvergesslich dieser Moment! Einen  weitereren exklusiven Höhepunkt erleben wir bei einem Tagesausflug durch die Lagune. Wir erfahren etwas über das Leben mit und von dem "Hochwasser", die Entstehung Venedigs, gehen ein Stück am Strand spazieren, der fast wie in der Wattlandschaft an unserer Nordsee aussieht und kommen auf Inseln, die dem normalen Besucher verborgen bleiben. Diese Reise macht süchtig nach mehr.

Tagesfahrt

Berlin Bestandsaufnahme Gurlitt, 24.10.2018

Die Bestandsaufnahme Gurlitt im Gropius Bau wird in einer großangelegten Ausstellung präsentiert. Gezeigt werden nicht nur ca. 250 Kunstwerke, die jahrzehntelang dem Blick der Öffentlichkeit entzogen waren und ein breites Spektrum der Kunstgeschichte abbilden, sondern es wird die Herkunft jedes Kunstwerks thematisiert. Die Ausstellung gewährt so auch Einblicke in die Geschichte der Objekte und die Schicksale der verfolgten, meist jüdischen Sammler*innen, Kunsthändler*innen und Künstler*innen, die dem NS-System zum Opfer fielen. Eine Ausstellung der Bundeskunsthalle und des Kunstmuseums Bern.

Mehrtagesfahrt

New York City,                      22.10. - 27.10.2018

Wir alle kennen die Skyline von New York und Bilder vom Times Square, der Brooklyn Bridge und und und. New York ist einfach die bekannteste Stadt der Welt. Sie erfindet sich immer wieder neu und so gibt es ständig neue Dinge zu entdecken. So sind in den letzten Jahren z.B. der alte Meatpacking District durch architektonisch unglaublich umgebaute Lagerhallen, oder die High Line, eine wunderbar begrünte stillgelegte Hochtrasse der New Yorker U-Bahn enstanden. Aber nicht nur das: im Moment entstehen überall neue, schlanke Hochhäuser, die die alte Skyline verändern. Auch die politische Lage hat Einfluss, der Trump Tower liegt direkt am Central Park und der 5th Avenue. Wir wollen bei dieser Reise auch über den Tellerrand Manhattans hinaus schauen und das "wirkliche" New York der Einwohner sehen. In Brooklyn werden über 80 Sprachen gesprochen. Jüdische Viertel, indische, spanische, russische, fast alle Nationen und Glaubensrichtungen haben dort ihren Einfluss hinterlassen. Besonderer Höhepunkt ist der Tagesausflug zum Privatbesitz der Rockefellers nördlich von New York. Ein atemberaubender Familiensitz, mit herrlicher Garten- Parkanlage, eigenem Kunstmuseum mit der einzigartigen Sammlung von Picassoteppichen, die Sie in keinem Museum der Welt finden.

Tagesfahrt

Münster Picasso Museum, 16.10 + 19.10.2018

Marc Chagall - "Der wache Träumer"

Eine wundervolle Stadt und dazu eine großartige Ausstellung. Das lassen wir uns nicht entgehen. Ein Höhepunkt des Ausstellungsjahres 2018 wird eine Ausstellung mit über 100 Chagall-Werken. Die Ausstellung „Der wache Träumer – Die surrealen Bildwelten des Marc Chagall" zeigt Gemälde, Zeichnungen und Grafiken aus verschiedenen deutschen und französischen Sammlungen. Die Sammlung zeichnet sich durch eine Vielzahl von Unikaten und seltenen Zustands- und Probedrucken aus, die Chagall maßgeblich in den 50er und 60er Jahren in Paris anfertigte.

Reise-Infotag

17. KUNST.KULTUR. REISEN-Infotag

am Sonntag, den 14.10.2018

von 13-18 Uhr.

 

Besondere und interessante Reisevorträge mit Kaffee und Kuchen, sowie Wein von 

Wein Kusch.

 

Sie konnten Bilder der Künstlerin Schirin Fatemi "Von hier nach dort"  bewundern. 

 

Außerdem konnten Sie eine Tagesfahrt, für 2 Personen, nach Potsdam  Barberini, in die Austellung "Vom Expressionismus zum Informel" gewinnen.

 

Mehrtagesfahrt

St. Petersburg und Nowgorod, 13.10. - 20.10.2018

Prunkvolle Paläste, prächtige Hausfassaden, geschwungene Brücken (Petersburg steht auf 40 Inseln) und die markanten vergoldeten Kuppeln. Das alles kommt einem sofort in den Kopf wenn man an diese Stadt denkt. Zar Peter der Große gründete vor über 300 Jahren das "Venedig des Nordens", wie St. Petersburg auch genannt wird. Vieles wurde in den letzten Jahren restauriert - besonderer Höhepunkt, die Rekonstruktion des lang verschollenen Bernsteinzimmers im Katharinenpalast. Die stolzen Bauten aus der Zarenzeit aus dem Barock und aus dem 19. Jh. künden von der Macht und dem Reichtum. Das Gesamt Ensemble Sankt Petersburg mit den Zarenschlössern steht daher auch auf der UNESCO Weltkulturerbe Liste.

Mehrtagesfahrt

Potsdam, 28.09. - 30.09.2018

3 Tage sind wir zu Gast in Potsdam. Als ehemalige Residenzstadt preußischer Könige hat diese Stadt so viel Historisches zu bieten. Angefangen mit dem Stadtkern, dem Alten Markt, der Nikolaikirche und dem Palais Barberini und dem Holländischen Viertel. Dazu die vielen Gärten/Parks und deren Schlösser; dem Stadtschloss mit Lustgarten, Schloss Cecilienhof, Schloss Caputh, Schloss Glienicke, Schloss Pfingstberg usw. usw. und natürlich Schloss Sanssouci und das Neue Palais. Wir wollen drei herrliche Tage in Potsdam erleben. Natürlich besichtigen wir Sanssouci und andere Schlösser. Ein Fahrt auf den Havelseen ist auch dabei.

BeSuchen

Landgericht Braunschweig, 26.09.2018

Landgericht Münzstraße © ArtPlakat-Klaus Ebach

Lassen Sie sich einladen ins Gebäude des Landgerichts BS an der Münzstraße. Erleben Sie interessante Einblicke in den Alltag bei Gericht und riskieren Sie einen spannenden Blick in die lange und wechselreiche Geschichte von Gericht und historischem Gebäude.

Tagesfahrt

Burg Warenberg, 21.09.2018

Oper "Carmen"

Wir erleben eines der schönsten Opernmeisterwerke im unvergleichbaren Ambiente der Burg Warberg. Die Burg Warberg allein ist dabei schon ein besonderes Highlight: Sie ist ein bedeutendes kulturelles Erbe, das Wahrzeichen einer Region und Sitz der Bundeslehranstalt des Agrarhandels mit modernem Hotel- und Seminarbetrieb.

Wenn auch Sie ein Opernliebhaber sind, sollten Sie sich die Open Air Opernaufführungen in der wunderschönen Burg Warberg nicht entgehen lassen. Wir haben ein tolles Programm für Sie vorbereitet.

Tagesfahrt

Konzerte im Rittergut Lucklum, 16.09.2018

Duo Biloba & Ildikó Szabó

Die Konzerte finden im historisch einmaligen und prächtigen Ambiente des Rittersaals und der Ordenskapelle statt. Es spielen Stipendiaten der „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“ des Deutschen Musikrates. Ein wundervolles Erlebnis.

 

Duo Biloba & Ildikó Szabó
Im Programm: Ludwig van Beethoven, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Robert Schumann, Johannes Brahms und andere.

Mehrtagesfahrt

Trier - Luxemburg, 14.09. - 17.09.2018

 200 Jahre Karl Marx (1818 - 1883)

Eine der wichtigsten Ausstellungen im Jahr 2018. Am 5. Mai 2018 jährt sich der Geburtstag von Karl Marx zum 200. Mal. Aus diesem Anlass widmet sich erstmals überhaupt eine kulturhistorische Ausstellung diesem bedeutenden Denker des 19. Jahrhunderts und beleuchtet sein Leben, seine wichtigsten Werke und das vielfältige Wirken in seiner Zeit. Revolutionär, Gelehrter, Journalist oder Marxist? Kaum eine Persönlichkeit des 19. Jahrhunderts ist heute noch so bekannt, aber auch so umstritten und missverstanden wie Karl Marx. Wer verbirgt sich hinter diesem großen Namen und wie können Marx‘ Ideen aus heutiger Sicht verstanden werden? Zahlreiche Ausstellungsorte widmen sich den unterschiedlichen Aspekten Karl Marx`s. Wir wollen natürlich auch noch ein wenig andere Geschichte lebendig machen. Nicht nur das Erbe der Römer (UNESCO) in Trier, sondern auch die Schlösser der Umgebung und ein Abstecher nach Luxemburg sind bei dieser Fahrt geplant.

Tagesfahrt

Berlin Nationalgalerie,  30.08.2018

Wanderlust - Casper David Friedrich, Renoir, Gauguin, Schinkel, u.a.

Caspar David Friedrichs berühmtes Gemälde "Wanderer über dem Nebelmeer" von ca. 1817 vor Augen. Diese herausragende Leihgabe aus der Hamburger Kunsthalle bildet den Ausgangspunkt für eine Sonderausstellung in der Alten Nationalgalerie. DasThema Wanderlust: Mit Rousseaus Parole "Zurück zur Natur!" und Goethes Sturm und Drang-Dichtung wird das Wandern um 1800 zum Ausdruck eines modernen Lebensgefühls. Um die 100 Werke umfasst die Großausstellung, vertreten sind viele großen Künstler: Renoir, Gauguin, Schinkel, Rousseau, Courbet, Caspar David Friedrich etc.

Tagesfahrt

Neuaufbau Berliner Schloss, 25.08.2018

Das Schloss wird das vertraute Bild Berlins wiederherstellen, die historische Mitte vervollständigen, das Stadtbild heilen. Sein Wiederaufbau macht Berlin wieder zum geliebten Spree-Athen. So entsteht ein Kontrapunkt zu den massenhaft entstandenen, modernen Quartieren der Mitte der Stadt. Berlin wird dadurch nun auch architektonisch wieder eine aufregende Stadt. Die Moderne muss sich der Stadtgeschichte stellen, sich an der historischen Architektur messen lassen. Am Tag der Architektur bekommen wir einen exclusiven Einblick in die Architekur und den derzeitigen Baufortschritt des Berliner Schlosses, erklärt und erläutert von Magnus Kleine-Tebbe (Braunschweiger Bildhauer und Fachmann für diese Bau-Epoche).

Tagesfahrt

Blühende Heide und Heidekloster, 23.08.2018

Besuch des ehemaligen Zisterzienserklosters in Isenhagen

Ein besonderes Juwel in unserer Nähe ist das Kloster Isenhagen in Hankensbüttel. Es ist eines der sechs „Heideklöster“. Das ehemalige Zisterzienserkloster wurde 1540 nach Einführung der lutherischen Reformation in ein evangelisches Kloster umgewandelt undist bis heute von Konventualinnen unter der Leitung einer Äbtissin bewohnt . Wir werden fachkundig durch das Kloster mit seiner Kirche und dem Nonnenchor, dem Museum, in dem die wertvollsten Kunstschätze des Klosters ausgestellt sind, geführt.

Tagesfahrt

Hamburg Elbphilharmonie, 13.08.2018

Exklusiver Blick hinter die Kulissen

Die Elbphilharmonie hat nichts von Ihrer Faszination verloren. Im Gegenteil! Sie ist ein herausragendes architektonisches Meisterwerk, dass ganz zurecht international Beachtung und Wertschätzung findet. Vielmehr als nur ein großer Konzertsaal. Wir blicken hinter die Kulissen in Bereiche wo man sonst nicht hinkommt, werden durch den Kaiserspeicher, über die Plaza bis ins Herzstück der Elbphilharmonie geführt. Abrunden wollen wir den Tag mit einer kleinen Bootstour zur Teufelsbrücke und zum Jenischpark und dort in traumhafter Natur picknicken.

Mehrtagesfahrt

Prag & Brünn - mit Flug ab Waggum, 06.08. - 12.08.2018

Etwas anders als die Fahrt im Juni geht es im August zunächst zwei Tage ins geschichtsträchtige Brünn, das vom Tourismus noch nicht wirklich entdeckt wurde. Hier kommen die Liebhaber des Funktionalismus mit der Villa Tugendhat (UNESCO) im mährischen Brünn auf ihre Kosten. Dazu die wundervolle Schloss- und Gartenanlage von Lednice (UNESCO). Nach diesen eindrucksvollen Erlebnissen in Brünn, geht es genauso in Prag weiter. Kaiserstadt, Residenz und Hauptstadt des Heiligen Römischen Reiches. Bewundernswerte Synthese von Naturschönheit und menschlicher Schaffenskraft. Schroffe Hänge, die Burg, Petřín und Strahov, und das Amphitheater der Kleinseite westlich der Moldau. Auf der Anderen die Altstadt mit ihren Stadtteilen und dem bunten Treiben. 1/5 steht unter dem UNESCO Welterbe, Architektur aus allen Epochen: Romanik, Gotik, Renaissance und Barock bis hin zu Jugendstil und Kubismus. Auch hier steht auf dem Programm Kafka, Meyerink, Rilke, Capek und der Reformator Jan Neruda. Von unserem Hotel direkt an der Karlsbrücke und trotzdem ruhig und idyllisch gelegen ist alles wunderbar zu erreichen und nebenan einer der schönsten barocken Gärten Prags.

Tagesfahrt

Berlin Staatsoper, 29.06.2018 

Macbeth (mit Ana Netrebko)

Anna Netrebko - Placido Domingo und Daniel Barenboim gemeinsam in Verdis MACBETH
Der Höhepunkt der Eröffnungsspielzeit! Wir sehen eine hervorragende
Opernaufführung: Mac Beth! Nach gewonnener Schlacht wird dem Feldherrn Macbeth
prophezeit, dass er einmal König von Schottland sein werde. Beeinflusst von den
Einflüsterungen seiner Frau geht er buchstäblich über Leichen, damit die Vorhersage
sich erfüllt. Die Beiden Hauptprotagonisten sind keine geringeren als Anna Netrebko
und Placido Domingo. Die musikalische Leitung hat Daniel Barenboim, besser geht

es nicht.

Vorher wollen wir uns das Opernhaus in einer Führung ansehen und im Casino

gemeinsam Essen.

Tagesfahrt

HH Elbphilharmonie, 13.06.2018

Chor St. Michaelis- die erste Walpurgisnacht

Chor St. Michaelis- die erste Walpurgisnacht op. 60- Felix Mendelsohn Bartholdy u.a.

Druiden, Hexen und »heidnisches Volk« sind die Protagonisten in Goethes Ballade »Die erste Walpurgisnacht«. Menschen werden hier als »Pfaffenchristen« verspottet – kein ideales Thema für eine Kirche wie St. Michaelis. Mit »Der ersten Walpurgisnacht« op. 60 für Soli, Chor und Orchester ist Felix Mendelssohn eine seiner brillantesten und dramatischsten Komposition gelungen. Der Mendelssohn‐Fan Christoph Schoener hat dieses Werk seit Jahrzehnten auf seiner Agenda, mit dem  Großen Saal der Elbphilharmonie hat er nun auch den passenden Aufführungsort dafür gefunden.

Quelle: elbphilharmonie.de

 

Mehr Infos zum Chor St. Michaelis unter:

https://www.elbphilharmonie.de/de/programm/chor-st-michaelis/9270

Mehrtagesfahrt

Schweden, 11.06. - 17.06.2018

Mittsommer am Siljan

Der Siljansee wird das Herz Schwedens genannt, er ist das Zentrum Dalarnas, dieser gebirgigen, wald- und wasserreichen Landschaft in Mittelschweden. Jahrhunderte lang war sie von Land- und Waldwirtschaft geprägt, fast 1000 Jahre vom Bergbau, dem Abbau von Kupfer, Silber und Gold. Hier am Siljan liegt die Wiege der roten Dalarnapferde. Schwedenreisende haben sie in der ganzen Welt bekannt gemacht. Die besondere Anziehungskraft liegt nicht nur auf ihnen, sondern auch auf den alten verwitterten Blockhütten und den schönen Falu-roten Holzhäusern. Wir möchten Ihnen die Umgebung des Sees mit ihren pittoresken Dörfern und kleinen Städten, den Blick vom Gesundaberg über Siljan, die Werke der berühmten Maler Anders Zorn in Mora und Carl Larsson in Sundborn und einiges mehr näher bringen. Wir sind mit unserem eigenen Bus unterwegs, verbringen die erste und letze Nacht zwischen Kiel und Göteborg auf dem Schiff und vier Nächte in einem Hotel direkt am See. Auf dem Weg dorthin werden wir das Haus der großen Dichterin Selma Lagerlöf in Marbacka besuchen. Wir laden Sie ein zu einer wunderbaren Schwedenreise in der

schönsten Jahreszeit.

Mehrtagesfahrt

Prag, 10.06. - 17.06.2018

 Mit Flug ab Waggum, Braunschweig

Einst Kaiserstadt, Residenz und Hauptstadt des Heiligen Römischen Reiches. Bewundernswerte Synthese von Naturschönheit und menschlicher Schaffenskraft. Schroffe Hänge, die Burg, Petřín und Strahov, und das Amphitheater der Kleinseite westlich der Moldau. Auf der anderen die Altstadt mit Ihren Stadteilen und dem bunten Treiben. 1/5 steht unter dem UNESCO Welterbe, Architektur aus allen Epochen: Romanik, Gotik, Renaissance und Barock bis hin zu Jugendstil und Kubismus. Eine Fahrt für Musik- und Kulturinteressierte . Ein Ausflg zu Antonin Dvorák in Vysoká steht genauso auf dem Programm wie Kafka, Meyerink, Rilke, Capek und der Reformator

Jan Neruda. Von unserem Hotel direkt an der Karlsbrücke und trotzdem ruhig und idyllisch gelegen, ist alles wunderbar zu erreichen und nebenan einer der schönsten barocken Gärten Prags.

Mehrtagesfahrt

Leeuwarden - Schiermanningkoog, 01.06. - 04.06.2018

Leeuwarden und Friesland bilden einen ungewöhnlichen und gleichzeitig wundervollen Rahmen für die Kulturhauptstadt Europas 2018. In der Umgebung befinden sich neben der bildschönen und typisch niederländischen Wasserlandschaft, den Wattinseln auch das Technikdenkmal Woudagemal (UNESCO). Wir erleben die einzigartige Architektur und Geschichte der historischen "Elfsteden". Wir erleben den ehemaligen Sommersitz der Oranje-Nassau Familie in Heerenveen, mitten in den Wäldern von Oranjewoud mit einem architektonisch ausgezeichneten Museum für friesische und zeitgenössische Kunst. Besonderer Höhepunkt ist ein Tagesausflug auf die holländische Nordseeinsel Schiermanningkoog. Ohne Autos, viel Natur, ganz ruhig und ohne großen Tourismus. Ein Tag fühlt sich hier an wie eine Woche Urlaub. Und natürlich auf dem Rückweg ein Abstecher nach Leer zu "unserem" Künstler Hermann Buß. Wir besuchen sein Atelier, die zauberhafte Stadt Leer und klönen bei Tee und Kluntjes.Höhepunkt: der Besuch eines Konzertes mit Nigel Kennedy in Heerenveen.

Tagesfahrt

Berlin Staatsoper, 26.05.2018 

Romeo & Julia (Ballett) 

Die Staatsoper Unter den Linden in Berlin vereint 275-jährige Tradition mit künstlerischer Moderne. Nach aufwendiger Sanierung, kehrt das gesamte Ensemble wieder an ihren angestammten Ort zurück. Romeo und Julia op. 64 (nach William Shakespeare) ist das längste und bekannteste Ballett von Sergei Prokofjew und gilt allgemein als dessen bedeutendster Beitrag zur Gattung. Seit Generationen besteht Feindschaft zwischen den beiden Veroneser Familien Capulet und Montague. Romeo, ein Montague, hat sich unbemerkt auf ein Kostümfest der Capulets geschlichen. Dort begegnet er Julia, der schönen Tochter der Capulets. Ein Augenblick genügt und das wohl berühmteste Liebespaar der Weltliteratur hat sich gefunden. Ein Abend zum Träumen und genießen. 

BeSuchen

Braunschweiger Brunnen, 25.05.2018

Mit Führung vom Braunschweiger Maler & Blidhauer Magnus Kleine Tebbe

Der Ringerbrunnen, der Brunnen am Atlstadtmarkt, auf dem Kohlmarkt! Sie alle erzählen eine Geschichte einer Epoche oder eines Künstlers. Ganz viel Stadtgeschichte lässt sich hieran erleben.

Tagesfahrt

Emden Kunsthalle, 24.05.2018 

The American Dream: Hopper, Warhol, etc.

Es ist die erste große Übersichtsausstellung zum amerikanischen Realismus in Europa.  Die Ausstellung präsentiert den amerikanischen Realismus von 1945 bis heute, unter anderem mit Werken von Edward Hopper, Andy Warhol und Chuck Close. Nach dem 2. Weltkrieg symbolisiert die Abstraktion der New York School den Wiederneuanfang, dem entgegen entsteht der amerikanische Realismus . Seine verschiedenen Strömungen und Künstlerpositionen spielen eine bedeutende Rolle in der Entwicklung der amerikanischen Kunst. Sie zeigen zum Beispiel die realen Lebensbedingungen der Amerikaner auf, vertreten gesellschaftskritische Positionen und legen den Fokus verstärkt auf die menschliche Figur und die menschliche Existenz in den USA.

 

Mehr Infos unter:

www.drentsmuseum.slgnt.eu

Tagesfahrt

Hannover Landesmuseum & Kunsthof Mehrum, 18.05.2018 

Schatzhüterin 200 Jahre Klosterkammer

Vom 20. April bis zum 12. August 2018 erwartet Sie im Landesmuseum Hannover die Ausstellung „Schatzhüterin. 200 Jahre Klosterkammer Hannover“. Spuren klösterlichen Lebens aus mehreren Jahrhunderten gilt es zu entdecken.  
Zu dem weltweit einmaligen Schatz niedersächsischer Frauenklöster gehören kostbare Kunstwerke, die im Gottesdienst oder beim Gebet benutzt werden, aber auch vielfältige Zeugnisse der Arbeit und des täglichen Lebens. Vom vergoldeten Äbtissinnenstab über das gemalte oder gedruckte Andachtsbild bis hin zur ältesten Brille der Welt erlauben es unterschiedliche Gegenstände, die Lebenswelt im Kloster zu erfahren. Viele von ihnen sind erstmals außerhalb der Klöster zu sehen.
Was sind das für Menschen, die einen Messkelch anfertigen ließen, Medizin kochten, fromme Bücher schrieben oder sich mit dem Verwalter um Holzlieferungen stritten? Was unterscheidet eine katholische Nonne des Jahres 1500 von einer evangelischen Konventualin heute, und was verbindet sie? Warum gingen und gehen engagierte Frauen ins Kloster? Mehr als 170 Objekte nehmen Sie auf eine spannende Reise durch das Leben in den Klöstern mit. Danach geht es wieder zum Kunsthof Mehrum. Ein herrlicher Garten gespickt mit Kunst und Skulpuren erwartet uns zu Kaffee und Kuchen, einfach traumhaft. 

 

Mehr Infos zur Ausstellung unter:

https://www.klosterkammer.de/ueber-die-klosterkammer/jubilaeum-2018/ausstellung-im-landesmuseum/

 

Mehr Infos zum Kunsthof Mehrum unter:

http://www.kunsthof-mehrum.de/

BeSuchen

Bildhauer Jürgen Weber - Christumssäule, 16.05.2018

Mit Führung von dem Braunschweiger Maler & Blidhauer Magnus Kleine Tebbe

Wir gehen duch die Stadt auf Spuren Prof. Jürgen Webers, dem wohl bekanntesten „Braunschweiger" Bildhauer mit Werken in ganz Deutschland, USA etc.

Mehrtagesfahrt

Oslo, 14.05. - 18.05.2018

Edvard Munch und die Norske Opera

Diese Reise fängt schon ganz idyllisch mit der Fähreinfahrt nach Oslo dem Naturschauspiel, den atemberaubenden Schären an. Norwegens Haupstadt liegt zwischen Wäldern und dem Fjord und bietet vielfältige Erlebnisse. Natürlich die grandiose Natur, Architektur, Kulinarisches, Musikalisches und natürlich die Kunst. Im früheren Christiania, dem heutigen Oslo, nahm Munchs künstlerisches Leben seinen Anfang. Große Teile von Munchs künstlerischen Arbeiten finden sich hier in den Museen. Als musikalischer Höhepunkt steht ein Besuch der architektonisch atemberaubenden Norske Opera direkt am Hafen (wir sehen: Don Giovanni/Mozart). Natürlich wollen wir neben der Stadt auch die Umgebung bei einem Tagesausflug entdecken.

 

Mehr Infos zu Edvard Much unter:

http://munchmuseet.no/en/exhibitions

 

Mehr Infos zur Norske Opera und Don Giovanni unter:

http://operaen.no/en/Performances/don-giovanni/

 

Bilder (C)

Der Schrei: “The Scream” by Edward Munch, 1895

Tagesfahrt

Berlin Kanzleramt, 27.04.2018

Wie sieht eigentlich das Büro der Kanzlerin aus?

Bereits zum 11. Mal fahren wir in das Büro der Kanzlerin. Architektur, Kunst und aktuelles politisches Geschehen und Geschichte machen diesen Ort zu einem sehr interessanten Besuchsziel.

Tagesfahrt

Hamburg Bucerius Kunstforum, 23.04.2018 

Karl Schmidt-Rottluff: expressive, magisch, fremd

Die Ausstellung zeigt Plastiken, Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen und Druckgrafik und setzt diese in einen Dialog mit Objekten aus der Sammlung afrikanischer und ozeanischer Kunst aus dem Nachlass des Künstlers. Bereits während der Zeit in der Künstlergemeinschaft „Brücke“ verfolgte Schmidt-Rottluff sein Ziel, „das zu schaffen, was ich sehe und fühle, und dafür den reinsten Ausdruck zu finden“. Variantenreich interpretierte er in den 20er Jahren seinen expressiven Stil. Seine späteren Landschaften und Stillleben prägen magisch-melancholische Entrückung, dramatische Atmosphäre und der intime Dialog mit den stillen Dingen. In seinem monumentalen Spätwerk ist die wiederkehrende Kraft in seinen Farbenstürmen zu spüren. Wie ein roter Faden zieht sich die Begeisterung für außereuropäische Kunst und Kultgegenstände durch sein künstlerisches Schaffen. Immer wieder stellte er afrikanische und ozeanische Masken und Skulpturen in seinen Werken dar und adaptierte deren spezifische magische Ausdruckskraft in seiner Kunst. 

 

Mehr Infos unter:

http://www.buceriuskunstforum.de/ausstellung/karl-schmidt-rottluff-expressiv-magisch-fremd/

Tagesfahrt

Franfurt Städel Museum, 19.04.2018 

Rubens: Kraft der Verwandlung

Kaum ein anderer Künstler hat die europäische Barockmalerei so geprägt wie Peter Paul Rubens. Ein wenig bekannter Aspekt in Rubens’ Schaffen betrifft seinen Umgang mit Werken anderer Künstler. In besonders freier Weise nutzte er sie als Inspirationsquellen für seine eigenen Gemälde. Es lässt sich beobachten, wie er sich den fremden Formenschatz in einem kreativen Prozess der Anverwandlung und Neuinterpretation zu eigen machte. Diese Transformationsprozesse werden Thema der groß angelegten Ausstellung sein, die das Städel Museum in Kooperation mit dem Kunsthistorischen Museum in Wien vorbereitet. Neben antiken Originalskulpturen aus Marmor und Bronze werden auch Gemälde und Grafiken sowie Skulpturen von Rubens’ Vorläufern und Zeitgenossen zu sehen sein. Darunter befinden sich Schlüsselwerke von Tizian, Tintoretto und Caravaggio, von Goltzius, Coxie, Giambologna, van Tetrode und van der Schardt, von Elsheimer, Rottenhammer und Rembrandt. Die etwa 120 Objekte umfassende, Gattungsgrenzen überschreitende Sonderausstellung, vereint in umwerfender Art und Weise Bildhauerei, Grafik und Malerei.

 

Mehr Infos unter:

http://www.staedelmuseum.de/de/rubens

Tagesfahrt

Konzerte im Rittergut Lucklum, 15.04.2018

Sonderkonzert Haiou Zhang

Konzerte im Rittergut Lucklum
Die Konzerte finden im historisch einmaligen und prächtigen Ambiente des Rittersaals und der Ordenskapelle statt. Es spielen Stipendiaten der „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“ des Deutschen Musikrates. Ein wundervolles Erlebnis.

 

Herrenhaus, Rittersaal
Im Programm: Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Franz Liszt, Claude Debussy, Maurice Ravel und andere.

 

Halbtagesfahrt

Salzgitter Hütte, 10.04.2018

Feuer, Funken und Stahl – Hüttenbesichtigung in Salzgitter

Wir alle kennen Die Hütte in Salzgitter seit unserer Kindheit – vor allem wegen der

riesigen Schornsteine, die man von fast überall in der Region aus sehen kann.

Trotzdem weiß man so gut wie nichts über die „Hütte“, außer dass dort Stahl

produziert wird.

Die Salzgitter AG zeigt den Prozess der Stahlherstellung von der Erzeugung des

Roheisens am Hochofen bis zur Herstellung von Halb- und Fertigprodukten.

Uns erwarten riesige Hallen, 30 Meter hohe Metallbehälter, Hochöfen,

Torpedotanks, ein umfangreiches internes Schienenetz, Walzwerke, Mitarbeiter in

Schutzanzügen, kurzum Technik und Maschinenbau vom feinsten.

Ein unglaubliches Erlebnis! Jeder sollte einmal an einer Werksführung teilnehmen,

einfach um diese unvorstellbaren Ausmaße zu sehen. Man kann sich gar nicht

ansatzweise die Ausmaße vorstellen Es ist dort einfach eine komplett andere Welt und in diese sollte man unbedingt einmal eintauchen. Absolut sehenswert!.

Mehrtagesfahrt

Irland/Nordirland, 09.04. - 16.04.2018

Wo das grüne Land den blauen Himmel küsst

Es geht tagelang vorbei durch saftiges Grün in allen Varianten. Vorbei an Loughs (Seen), an rauen steinernen Küstenabschnitten, Kirchen- und Klosterruinen, kleinen Dörfern und ginsterbedeckten Bergen. Die Blumen lassen die Hügel über Kilometer wie einen riesigen Garten aussehen. Unbeschreiblich diese Natur Irlands. Die sich meterhoch auftürmenden Steinsäulen des Giants Causeway spiegeln die Urgewalt des Landes wieder. Neben der atemberaubenden Landschaft bietet Irland viel Geschichtliches und Kulturelles. Beeindruckende Zeitzeugen gibt es auf der Insel seit der Steinzeit. Das megalithische Ganggrab Newgrange (UNESCO), das Trinity College in Dublin, die St. Patricks Cathedral, die geteilte Stadt Londonderry, welche sich nach dem Brexit in der Nähe einer EU-Außengrenze befinden wird. Belfast mit den immer noch sichtbaren getrennten Vierteln der Katholiken und der Anglikanischen Königstreuen. Die alten Herrenhäuser und Stammsitze erzählen Geschichten von den adeligen Lords und Clans sowie deren kriegerischer Auseinandersetzungen. Irland ist abwechslungsreich und einfach eine Insel zum verlieben.

Tagesfahrt

Lübeck Günter Grass-Haus, 14.03.2018

Ringelnatz: Kunst und Komik

Die Gedichte von Joachim Ringelnatz erfreuen sich seit mehr als 100 Jahren ungebrochener Beliebtheit. Seine andere Seite, die Malerei, kennt hingegen kaum jemand. Die Schau im Günter Grass-Haus nimmt eben diese Malerei als Ausgangspunkt, um der komplexen Persönlichkeit des Künstlers nachzuspüren. Insgesamt werden rund dreißig Aquarelle, Zeichnungen und Ölgemälde gezeigt. 1883 wird der Lyriker als Hans Bötticher im sächsischen Wurzen geboren. Als er seine Verse mit 25 Jahren zum ersten Mal in der Münchener Künstlerkneipe Simplicissimus auf der Bühne vorträgt, ist das Publikum von seinem anarchischen Sprachwitz sofort gebannt. 1933 erhält Joachim Ringelnatz mit der „Machtergreifung“ der Nationalsozialisten Auftrittsverbot, ein Teil seiner Bücher werden verbrannt. Seine Bilder werden später als „entartet“ aus Museen und Sammlungen entfernt und zum Teil vernichtet. Heute sind 138 Ölbilder des 1934 an Tuberkulose verstorbenen Künstlers bekannt, viele davon wurden allerdings zerstört. Die in der Ausstellung „Ringelnatz: Kunst und Komik“ gezeigten Werke sind u.a. Leihgaben des Joachim-Ringelnatz-Museums Cuxhaven, der Hamburger Kunsthalle und des Altonaer Museums sowie verschiedener Privatsammler. Vier der gezeigten Ölgemälde stammen zudem aus dem Nachlass von Harry Rowohlt.

 

Mehr Infos unter:

https://grass-haus.de/de/Ringelnatz

Tagesfahrt

Hamburg Elbphilharmonie,  11.03.2018

„Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms

Gleich mit drei Konzerten ist das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks in der Saison 2017/18 im Großen Saal der Elbphilharmonie zu erleben. Eingerahmt von zwei Konzerten mit Chefdirigent Mariss Jansons wird das »Deutsche Requiem« von Johannes Brahms, das zu den bekanntesten seiner Gattung gehört. Keine düstere Totenmesse sondern ein Werk voller Trost, Hoffnung und Zuversicht hat Brahms hier in Noten gegossen – was das gigantische Chorwerk bis heute einzigartig macht. Am Pult steht hier der niederländische Stardirigent Bernard Haitink, der fast 30 Jahre das Concertgebouw-Orchester leitete und mit seinen bald 90 Jahren zu den großen lebenden Legenden der Szene zählt.

Quelle: elbphilharmonie.de

 

Mehr Infos zum Deutschen Requim unter:

https://www.elbphilharmonie.de/de/programm/ein-deutsches-requiem/9025

 

Mehrtagesfahrt

Glanzlichter Portugals, 07.03. - 14.03.2018

Wir bereisten die schönsten Kulturstätten und Landschaften zwischen Lissabon und Porto und das zur besten Zeit für Portugal, im März. März ist der Monat, wenn die Natur anfängt zu blühen und sich z.B. die Landschaft  Bragancas in ein farbenprächtiges Blumenmmeer verwandelt. Portugal hat neben der Natur viele großartige Kulturschätze zu bieten. So die alte Universitätstadt Coimbra, mit der prachtvollen Bibliothek, die ehemalige Templerburg Tomar (UNESCO), den bedeutenden Wahlfahrtsorten der Christenheit Fátima, Alcobaca, ein gotisch-barockes Zisterzienserkloster (UNESCO). Hier in der Nähe fand 1385 die entscheidende Schlacht zwischen Portugal und Kastilien statt,  wir sahen uns das Kloster Bathal (UNESCO), die Altstadt von Porto (UNESCO) usw an. Eine Reise voller unvergesslicher Eindrücke.

Mehrtagesfahrt

Saarbrücken, 01.03. - 03.03.2018

Inka - Gold. Macht. Gott

Saarbrücken: Landeshauptstadt, Universitätsdtadt und Barockstadt. Der barocke Baumeister Friedrich Joachim Stengel zählt zurecht zu den Stadtplanern und Architekten, die Saarbrückens Gesicht nachhaltig verändert haben. Die Ludwigskirche, das alte Rathaus, das Saarbrücker Schloss (direkt über dem Schloss liegt unser Hotel).

 

Eigentlich ist Saarbrücken aber erst im Jahr 1909 aus dem Zusammenschluss dreier bis dahin selbständiger Städte entstanden. Gleich nebenan, das Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Es ist eine von derzeit 39 Welterbestätten der UNESCO in Deutschland.

 

Die Erfolgausstellung "Inka – Gold. Macht. Gott." ist eine Ausstellung mit herausragenden Exponaten zur Kultur der Inka und ihrer Vorgänger-Kulturen, die in dieser Form und Zusammensetzung zum ersten Mal zu erleben ist. Abgerundet wird die Fahrt mit einem Besuch in der Festungsstadt Metz auf französischer Seite.

Tagesfahrt

Berlin Gropius Bau, 28.02.2018

Juden, Christen und Muslime

Im 9. Jahrhundert war in Bagdad das „Haus der Weisheit“ gegründet worden, von dem eine rege Übersetzungstätigkeit ausging. Persische, aramäische, syrische, hebräische, indische (Sanskrit), und lateinische Schriften wurden dort ins Arabische, von jüdischen, christlichen und sabäischen Gelehrten übertragen.  Die Ausstellung, erarbeitet von der Österreichischen Nationalbibliothek, widmet sich dieser überragenden Phase einer Begegnung der Kulturen. Vier große Kulturen werden vorgestellt: die hebräische, die griechische, die arabische und die lateinische. In diesem Spannungsfeld konzentriert sich die Ausstellung auf Bereiche, die besonders vom interkulturellen Dialog profitiert haben. Die seit der Antike viel diskutierten Themen Medizin, Astronomie und Astrologie stehen im Vordergrund. 

 

Mehr Infos unter:

https://www.berlinerfestspiele.de/de/aktuell/festivals/gropiusbau/programm_mgb/mgb17_juden_christen_und_muslime/ausstellung_juden_christen_und_muslime/ausstellung_211735.php

Mehrtagesfahrt

Bern - Bestandsaufnahme Gurlitt, 23.02. - 25.02.2018

Austellung "Entartete Kunst" und Oper "Don Giovanni"

Es gehörte zu den ersten Werken, die an die Öffentlichkeit kamen als in München eine umfangreiche Privatsammlung beschlagnahmt wurde. Franz Marcs Aquarell „Pferde in Landschaft“ von 1911 wird natürlich in Bern gezeigt.

Die Nachricht und die Bilder ging um die Welt, den Namen "Gurlitt" kennt seitdem fast jeder. Mit ihr millionenfach der Marc und die „Sitzende Frau“ von Matisse.  Was nun in Bern zu sehen ist, erlangte den Status von Berühmtheit, weil es „Nazi-Schatz“ genannt wurde und das Gerücht über einen Milliardenwert kursierte.

Die Schau in Bern erzählt zwei Geschichten: Die eine handelt davon, wie sich die Angriffe gegen die Moderne immer weiter steigerten und schließlich in der NS-Aktion „Entartete Kunst“ 1937 gipfelten, als aus deutschen Museen alle missliebigen Werke beschlagnahmt wurden. Die andere ist die Geschichte der Familie Gurlitt mit Licht und Schatten.

Zusammen ein spannendes Stück deutscher/europäischer Geschichte.

Dazu die Stadt Bern (Altstadt UNESCO Weltkulturerbe) mit dem wundervollen spätgotischen Münster, der Zytglogge und dem Bundehaus mit Bärengraben.

Abgerundet wurde die Fahrt mit einem Besuch der Oper "Don Giovanni".

Tagesfahrt

Hamburg Elbphilharmonie,  21.02.2018

 Nikolai Tokarev und Sergei Nakariakov

Die Musiker gehören zu den gefeierten Jungstars der Zukunft. Tokarev am Klavier und Nakariakov mit Trompete/Flügelhorn. sympatisch und konzentriert, spielen sie sich durch ein durchaus vielseitiges Repertoire.mit der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg

Im Programm: Georg Friedrich Händel - Die Ankunft der Königin von Saba, Joseph Haydn, Dmitri Schostakowitsch, Wolfgang Amadeus Mozart.

 

Mehr Infos zu Tokarev & Nakariakov unter:

https://www.elbphilharmonie.de/de/programm/nikolai-tokarev-sergei-nakariakov/9761

 

Tagesfahrt

Berlin Staatsoper, 10.02.2018

LA TRAVIATA

Die Staatsoper Unter den Linden in Berlin vereint 275-jährige Tradition mit künstlerischer Moderne. Das Opernhaus ist das erste und gleichzeitig der kulturhistorisch bedeutendste Theaterbau in Berlin. Vor mehr als sieben Jahren, im Sommer 2010, ist die Staatsoper aus der Mitte Berlins nach Charlottenburg gezogen. Jetzt kehrt das
gesamte Ensemble wieder an ihren angestammten Ort zurück. Nach aufwendiger
Sanierung erstrahlt das Gebäude in neuem Glanz. 
Wir sehen La Traviata: Die Kurtisane Violetta Valéry ist eine der begehrtesten Frauen von Paris und kostet das Leben in vollen Zügen aus. Niemand ahnt, dass sie an Tuberkulose erkrankt und dem Tod schon viel näher ist, als sie selbst es wahrhaben möchte. Mit dem naiven Romantiker Alfredo Germont, der nie geahnte Gefühle in ihr weckt, glaubt sie noch einmal ein neues Leben beginnen zu können. Doch die Beziehung beschädigt das Ansehen seiner Familie und Alfredos Vater fordert die Trennung des ungleichen Paares. 
Vorher wollen wir uns das Opernhaus in einer Führung ansehen und im Casino
gemeinsam Essen. 

 

Mehr Infos unter:

https://www.staatsoper-berlin.de/de/veranstaltungen/la-traviata.8/#event-723

Tagesfahrt

Bremen Kunsthalle, 31.01.2018

Max Beckmann: Welttheater

Die Bühne verstand er als metaphorischen Schauplatz menschlicher Beziehungen und des Weltgeschehens. In seinem Werk finden sich daher zahlreiche Gemälde, Druckgrafiken, Zeichnungen und Skulpturen, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Die Ausstellung befasste sich erstmals eingehend mit diesen Aspekten von Beckmanns Kunst und betrachtete ebenso das Schaffen als Autor zweier Dramen und als Theaterdirektor, sowie auch als Regisseur. Eine große Ausstellung mit Leihgaben aus dem Moma in New York, Washington und anderen hochrangigen Museen. 

Tagesfahrt

Hamburg Elbphilharmonie, 24.01.2018

Star-Geiger Vadim Repin

Der Geiger Vadim Repin startete früh durch: Nach seinem Studium bei dem virtuosen Geigenlehrer Zakhar Bron gewann er als jüngster Teilnehmer in der Geschichte des Wettbewerbs den renommierten Königin-Elisabeth-Wettbewerb. Einen großen Verehrer und Mentor fand er außerdem in Yehudi Menuhin. Sein Debüt in der Elbphilharmonie gab er mit der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg.

Im Programm: Wolfgang Amadeus Mozart, Max Bruch, Camille Saint-Saëns, Felix Mendelssohn-Bartholdy.

 

 

Einige Impressionen des besonderen Abends finden Sie in diesem Video:

 

https://www.youtube.com/watch?v=JG6PNfPtYyU

Tagesfahrt

Hamburg Elbphilharmonie, 23.01.2018

Ute Lemper Gesang 

Im Großen Saal der Elbphilharmonie präsentierte die Sängerin, Schauspielerin und Königin des Chansons ein Programm, das zwischen ihren drei Herzensorten Berlin, Paris und New York spielte: Sie ließ den Charme der Berliner Jahre mit Brechts Dreigroschenoper oder mit Songs wie »Lili Marleen« aufleben, folgte Jacques Brel, Edith Piaf oder Léo Ferré mit bezaubernden Chansons nach Frankreich. Mit Auszügen aus »Cats« – dem Musical, mit dem 1983 ihre internationale Karriere begann –, »Chicago«, »Ein Amerikaner in Paris«, »Cabaret« und anderen feierte sie schließlich das musikalische Amerika und ihre Heimat New York.

 

Einige Impressionen des besonderen Abends finden Sie in diesem Video:

 

https://www.youtube.com/watch?v=kAkYwWeAlvA

Tagesfahrt

Hamburg Bucerius Kunstforum, 05.01.2018 - Neujahrsfahrt

Die Geburt des Kunstmarktes - Rembrandt, Ruisdael, van Goyen und die Künstler des Goldenen Zeitalters

Hochkarätige Leihgaben aus international bekannten Museen und Sammlungen, darunter Rijksmuseum Amsterdam; National Gallery London;  Warsaw; Liechtenstein, Vaduz, Wien und weiteren Museen und Privatsammlungen. Das Bucerius Kunst Forum präsentiert die erste umfassende Themenausstellung, zur Geburt des Kunstmarktes im Goldenen Zeitalter der Niederlande. Im 17. Jahrhundert verlor der Adel an Bedeutung und die calvinistisch reformierte Kirche der Niederlande forderte schmucklose Kirchenbauten. Während die traditionellen Hauptauftraggeber also weitestgehend wegfielen, konnte sich ein erstarkendes Bürgertum erstmals Ölbilder leisten. Die Künstler begannen sich neu zu orientieren und ihre Bilder für einen anonymen Markt zu malen, ohne vorab ihre Käufer und deren Wünsche zu kennen. Auf den Spuren von Künstlern wie Rembrandt, Ruisdael, van Goyen und vielen anderen erforscht die Ausstellung, wie diese gesellschaftliche Veränderung, einen neuen Kunstmarkt und eine ganz eigene Kunst hervorgebracht haben. Nicht nur für die Kunst eine unglaublich spannende Zeit, von der uns die Künstler und ihre Bilder erzählen.

 

Mehr Infos unter:

http://www.buceriuskunstforum.de/veranstaltungen/die-geburt-des-kunstmarktes-rembrandt-ruisdael-van-goyen-und-die-kuenstler-des-goldenen-zeitalter/

Henning Lange Kunst.Kultur.Reisen.
Eiermarkt 3
38100 Braunschweig

 

Kontakt
Telefon: 0531 6180007 0531 6180007
Fax: 0531 6180058
E-Mail: lange@kunst-kultur-reisen.net

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Henning Lange Kunst.Kultur.Reisen.