Schloss Marienburg & Kunsthof Mehrum

Samstag, 11. Juli 2020

Als König Georg V. von Hannover seiner Gemahlin, Königin Marie, Schloss Marienburg einst zum Geschenk machte, ahnte er nicht, dass sein Liebesbeweis eines Tages zu den eindrucksvollsten neugotischen Baudenkmälern Deutschlands gehören würde. Die authentisch erhaltene Sommerresidenz der Welfen, einem der ältesten Fürstenhäuser Europas, zählt zu den bedeutendsten neugotischen Baudenkmälern Deutschlands. Während der Schlossführung erfahren wir viel über Schloss Marienburg, seine Bewohner und die Geschichte des Hauses Hannover. Im Aschluss wollen wir im Kunsthof Mehrum entspannt Kunst und Garten geniessen.

 

Das Schloss Marienburg ist eine Schlossanlage, die König Georg V. von Hannover von 1858 bis 1869 als Sommerresidenz, Jagdschloss und späteren Witwensitz auf dem Marienberg bei Hannover erbauen ließ. Es war ein Geschenk an seine Ehefrau, Königin Marie, zu ihrem 39. Geburtstag am 14. April 1857. Königin Marie und ihre Tochter Mary bewohnten das Schloss in den Jahren 1866 bis 1869. Nach ihrer Abreise ins Exil wurde das Schloss für fast 80 Jahre nur vom Hausmeister und ab 1945 vorübergehend von Flüchtlingen und von der Familie von Ernst August (III.) bewohnt.

Seit 2004 steht es im Privatbesitz von Ernst August Prinz von Hannover junior. 2018 wurden Veräußerungspläne an die öffentliche Hand bekannt, die nach einem Erwerb für eine umfassende Sanierung sorgen wollte.

Das Schloss befindet sich auf dem Marienberg südwestlich von Schulenburg, einem Ortsteil von Pattensen. Südlich vom Marienberg liegt die Gemeinde Nordstemmen, die zum Landkreis Hildesheim gehört. Das Schloss bildet zusammen mit dem Bahnhof von Nordstemmen, der als königlicher Bahnhof für das Schloss ausgebaut wurde, ein Ensemble. Die Hofstelle des benachbarten Hausguts Calenberg in Schulenburg wurde 2011 vom Haus Hannover verkauft, die Ländereien werden jedoch zusammen mit der Marienburg weiter bewirtschaftet. Touristisch vermarktet wird Schloss Marienburg von dem Unternehmen EAC GmbH und dem Verbund Sieben Schlösser im Leine- und Weserbergland.

Leistungen: Busfahrt, Eintritte, Führungen, Wegzehrung

Preis: 69 pro Person

Begleitung durch herzliche und erfahrene Reisebegleiter.

 

Anmeldung unter: Tel.: 0531 / 618 00 07, unter Fax 0531 / 618 00 58,

E-Mail: lange@kunst-kultur-reisen.net

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Henning Lange Kunst.Kultur.Reisen.