Ratzeburg, Ernst Barlach Museum

150 Jahre Barlach

Donnerstag, 27. August 2020

Ernst Barlachs Kunst weckt noch immer die Emotionen und seine Plastiken sind in der ganzen Welt bekannt. Nun soll eine neue Ausstellung Besuchern den Künstler und sein Werk näher bringen.

 

Das Ernst Barlach Museum in Ratzeburg, vom Künstler selbst als das „Alte Vaterhaus“ bezeichnet, ist seit 1956 der Öffentlichkeit zugänglich. In regelmäßig wechselnden Präsentationen führt das Museum durch das Werk Ernst Barlachs: Mit der Figur des Bettlers wollte er auf das Wesentliche im Menschen hinweisen. Nachdenklich und in sich ruhend sind seine Menschenbilder. Sie zeigen Not und Verzweiflung aber auch Hoffnung und mahnen nachhaltig für Frieden und soziale Gerechtigkeit.

 

Zum 150ten Geburtstag von Ernst Barlach (1870 - 2020) hat die Ernst Barlach Gesellschaft eine Veranstaltungs- und Ausstellungreihe konzipiert, in der sämtliche Aspekte seines Werkes zur Sprache kommen.

Ernst Barlach thematisiert in seinem gesamten Werk die Sehnsucht des mehr und mehr in der Masse verschwindenden Menschen nach humaner Identität.

Im Namen von Menschenrechten, Demokratie und Humanität wird heute die Erde ausgeplündert, werden Kriege geführt und Ausbeutungsverhältnisse gerechtfertigt. Barlachs Werk verweist darauf, dass Humanität ist eben nicht identisch ist mit der rücksichtslosen Exekution alles Machbaren.

 

Barlachs Bildwerke und Texte sind Denkzeichen des Zweifelns, des Innehaltens und der Meditation. Zur Seite treten, mitfühlen, die Hoffnungen und die Würde Anderer wahrnehmen, zu solchen Verhaltensweisen geben seine Bilder und Texte auf vielfache Weise Anstoß. Diesen Bildern geistig zu folgen, führt nicht zu Abwendung und Rückzug, sondern zu der Frage: Kann das Bündnis von gesellschaftlicher Verantwortung und Humanität auch gegen die Widerstände der Zeit noch einmal erneuert werden?

 

Die Ausstellung bieten die Möglichkeit der intensiven Auseinandersetzung und es bleibt zu erwarten, dass Barlachs Kunst nicht nur gebraucht wird, sondern auch heute noch, tief zu berühren und zu bewegen vermag.

Leistungen: Busfahrt, Eintritt, Führung, Wegzehrung

Preis: 79 pro Person

Begleitung durch herzliche und erfahrene Reisebegleiter.

 

Anmeldung unter: Tel.: 0531 / 618 00 07, unter Fax 0531 / 618 00 58,

E-Mail: lange@kunst-kultur-reisen.net

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Henning Lange Kunst.Kultur.Reisen.