Emden Kunsthalle

The American Dream: Hopper, Warhol, etc.

Donnerstag, 24.05.2018 

Es ist die erste große Übersichtsausstellung zum amerikanischen Realismus in Europa.  Die Ausstellung präsentiert den amerikanischen Realismus von 1945 bis heute, unter anderem mit Werken von Edward Hopper, Andy Warhol und Chuck Close. Nach dem 2. Weltkrieg symbolisiert die Abstraktion der New York School den Wiederneuanfang, dem entgegen entsteht der amerikanische Realismus . Seine verschiedenen Strömungen und Künstlerpositionen spielen eine bedeutende Rolle in der Entwicklung der amerikanischen Kunst. Sie zeigen zum Beispiel die realen Lebensbedingungen der Amerikaner auf, vertreten gesellschaftskritische Positionen und legen den Fokus verstärkt auf die menschliche Figur und die menschliche Existenz in den USA.

 

Mehr Infos unter:

www.drentsmuseum.slgnt.eu

Leistungen: Busfahrt, Eintritt, Führung, Wegzehrung

Preis: 68€ pro Person

Reisebegleitung: Henning Lange, Silke Jenewein

Anmeldung unter: Tel.: 0531 / 618 00 07, unter Fax 0531 / 618 00 58,

E-Mail: lange@kunst-kultur-reisen.net

 

Bilder (C)

Kunsthalle: Archiv Emden-Touristik.de

Hopper: Edward Hopper, "Morning Sun" (1952)

Gniewek: Robert Gniewek Scooter Inn, 2014 Louis K. Meisel Gallery Contact gallery

Warhol: Andy Warhol Paul Anka, 1976 Acrylic and silkscreen ink on linen 40 x 40 in. (101.5 x 101.5 cm) Hall Collection © The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Henning Lange Kunst.Kultur.Reisen.